zurück zur Anfangsseite

ANKE LANDENBERGER

Vita


1948 wurde ich in Berlin-Tempelhof als Tochter des Komponisten und Dirigenten HEINZ ADOLPH und seiner Frau, der Schauspielerin ELGA RICHTER, geboren.
Somit hatte ich das Glück, in einem Künstlerhaushalt aufzuwachsen.
Meine Eltern waren für die bildende Kunst ebenfalls aufgeschlossen und ermöglichten mir den Besuch eines musischen Gymnasiums in Hamburg-Volksdorf,
in dem ich die 3 letzten Jahre in der Oberstufe Malerei und Kunstgeschichte als Hauptfach betreiben konnte. Nachmittagsunterricht, Workshops und Malreisen gehörten ebenfalls dazu.
Dort machte ich 1968 das Musische Abitur.

Seit meinem 14. Lebensjahr erhielt ich zusätzlich, durch die Vermittlung meines Zeichenlehrers, 10 Jahre regelmäßigen Unterricht bei der Hamburger Malerin und Bildhauerin
HILDE PRELLE-PFERDMENGES, Mitglied des Hamburger Berufsverbandes Bildender Künstler. Im Gegenzug stand ich ihr über viele Jahre als Modell für die Bildhauerarbeit zur Verfügung.

Im Studium an der Fachhochschule für Büchereiwesen belegte ich 3 Jahre lang das Seminar in Kunstgeschichte und schrieb meine Diplomarbeit in diesem Fach. 1971 machte ich mein Diplom als Bibliothekarin und arbeitete auch in diesem Beruf.

Seit 1976 habe ich meine Bilder auf ca. 30 Kunstausstellungen in Hamburg und Schleswig-Holstein gezeigt.

Im Jahre 1999 wurde in Schenefeld bei Hamburg von einigen Künstlern das KUNSTHAUS SCHENEFELD gegründet. Seitdem bin ich Mitglied der Ateliergemeinschaft und Dozentin.
Hier gebe ich, mit viel Freude und Engagement, Mal- und Zeichenunterricht für Gruppen.

Anke Landenberger

Anke Landenberger 2014


zurück zur Anfangsseite

Bitte lesen

An den Seitenanfang